Kontakt




Einladung zur Podiumsrunde

Leben mit Amputation

Am 27.09.08 zu dem Thema Phantomschmerz.
Von 10.00 bis 13.00 Uhr im Konferenzraum des
Friedrich-Ebert-Krankenhauses, Friesenstraße 11, Neumünster

Für einen lebhaften Gedankenaustausch und die Beantwortung zahlreicher
Fragen stehen folgende Fachleute im Podium zur Verfügung:

Dr. Alexander Selch, Gefäßchirurgie, Friedrich-Ebert-Krankenhaus
Dr. Klaus Wittmaak, Schmerztherapie, Friedrich-Ebert-Krankenhaus
Jens Nielsen, Orthopädiemechaniker, Sanitätshaus Kowsky GmbH
Stefan Fehlandt, Orthopädie-Meister, Sanitätshaus o.t.n.
Andrea Vogt-Bolm, Vorsitzende der Amputierten Selbsthilfe e.V. Hamburg


Eine Amputation ist für Betroffene und Angehörige ein schwerer Schock. Mit der Behinderung zurechtzukommen und den Alltag zu bewältigen, bedeutet eine erhebliche Anstrengung und braucht viel Selbstbewusstsein. Da viele Betroffene mit dieser Situation alleine sind, gründete sich im Herbst 2003 eine Selbsthilfegruppe.


Wir freuen uns, von Ihnen zu hören.
Alfons Krott: Tel. 04321-37119, alfons.krott@web.de
Jens Nielsen, Sanitätshaus Kowsky GmbH: Tel. 04321-9945-31

Teilnehmer der Veranstaltung können kostenlos auf dem
Besucherparkplatz parken.

Selbsthilfegruppe:

Jeden 1. Donnerstag im Monat trifft sich die Gruppe um 18.00 Uhr im Konferenzraum des
Friedrich-Ebert-Krankenhauses.

Betroffene und Interessierte sind eingeladen,
um dort Probleme zur Sprache bringen zu können.

Wir freuen uns, von Ihnen zu hören.
Alfons Krott: Tel. 04321-37119, alfons.krott@web.de

Das Plus von Kowsky:

auf Wunsch kostenlose Hausbesuche
Beratung über Kassenzusatzleistungen
Wir helfen Ihnen bei den Antragsformularen für die Kostenerstattung
kostenlose Formulare (PDF) zum Downloaden