Einlagen

Wir bieten Ihnen individuelle Einlagen an, denn Ihre Füße sind einzigartig. Sie erfordern eine individuelle Fußbettung, angepasst an Form, Haltung und Gehverhalten. Wenn Schmerzen in den Knien, dem Rücken oder in der Hüfte die Bewegung einschränken, liegt die Ursache oft in einer Fehlstellung der Füße.

Mit der Entwicklung der orthopädischen FUSSFIT-Einlagen haben wir ein spezielles Konzept manifestiert. Dieses ermöglicht es uns, Schmerzen zu lindern und Ihre Mobilität zu erhalten. Jede einzelne Einlage ist ein Unikat und optimal sowie individuell an Ihre Bedürfnisse angepasst. Unsere Kunden tragen Ihre Einlagen gern. Probieren Sie es aus und lassen Sie sich von unseren Fachleuten aus der Orthopädietechnik beraten. Um telefonische Voranmeldung wird gebeten.

Wann und wozu benötige ich Einlagen?

Der Fuß spielt eine tragende Rolle für eine funktionierende Körperstatik und beeinflusst somit den gesamten Bewegungsapparat. Doch was passiert, wenn das Knie, der Fuß oder der Rücken die Körperstatik stört und dadurch die Bewegung eingeschränkt wird?

Wichtige Aufgaben von Einlagen:

  • Beeinflussung der Funktion von Muskulatur, Gang und Körperhaltung
  • Prävention und Therapie von Fußerkrankungen
  • Stützen, betten, führen

Einlagenarten:

  • Stützende Einlagen: Stützen und entlasten spezielle Fußbereiche und verbessern das Abrollverhalten des Fußes
  • Bettende Einlagen: Schützen den Fuß vor Überbelastung, stabilisieren die Gelenke und entlasten einzelne Problemzonen
  • Korrigierende Einlagen: Korrigieren Fehlentwicklungen und Fehlstellungen des Fußes

Fußanalyse und Diagnostik

Unseren Orthopädietechnikern stehen verschiedene Methoden für die Fußanalyse bereit:

  • 3D Trittschaumabdruck: Der Patient tritt zur Herstellung eines dreidimensionalen Abdrucks in einen Trittschaum
  • 2D Fuß-Scan: Der Fuß wird auf einem Scanner platziert und von unten gescannt
  • Elektronische Fußdruckmessung: Sensoren messen Druckwerte über eine Bodenplatte und übertagen diese
  • zur Erkennung von Belastungsspitzen in ein Bewegungsdiagramm
  • Körperstatik-Analyse: Mittels 3D-Rückenscanner können Fehlhaltungen und Ungleichgewichte sichtbar gemacht werden

Präzisionseinlagen mithilfe innovativer Technik

Unsere hochspezialisierten Fachkräfte arbeiten Hand in Hand mit der neuesten Technik. So können unsere Mitarbeiter auf alle persönlichen anatomischen und sportspezifischen Besonderheiten eingehen. Die modernste Art der Einlagenfertigung erfolgt mittels CAD/CAM-gestützter Computerprogramme. So gewährleisten wir eine perfekte und genaue Vermessung der Füße auf elektronischer Basis.

Im ersten Schritt scannen wir Ihren Fuß. Auf Grundlage dieser Daten bereiten unsere Experten die entsprechende Einlagenform per PC-Modelling für den Fräsvorgang vor. Die Maschine fräst dann millimetergenau die Einlage aus den Materialblöcken. So lassen sich Einlagen eins zu eins reproduzieren und individuell anfertigen.

Kowsky FUSSFIT-Einlagen im Überblick

Die Kowsky FUSSFIT-Einlagen sind speziell an den individuellen Fuß angepasst. Unser Fachpersonal ist auf die Fertigung einzigartiger Präzisionseinlagen spezialisiert und legen dabei großen Wert auf eine funktionelle Versorgung kombiniert mit höchstem Komfort.

Sie haben die Wahl: Das 2 Stufen-Sortiment

  • FUSSFIT-Standard-Einlagen sind passgenau, individuell gefertigt und wie gemacht für jedes Schuhwerk.
  • FUSSFIT-Komfort-Einlagen besitzen ein hohes Maß an Innovation, Material und Fertigungstechnologie. Sie sind individuell gefräste Einlagen mit höchster Präzision.

Orthopädische Einlagen für Sportler

Für Sportler haben wir spezielle FUSSFIT-Einlagen entwickelt. Besondere Stütz- und Dämpfungselemente sorgen für optimalen Halt und vermeiden schmerzhafte Druckstellen. Es wird die optimale Fläche des Fußes genutzt, um die Kraft effektiv zu übertragen. Die FUSSFIT-Einlagen unterstützen die Wirkungsweise hochwertiger Sportschuhe, steigern die Leistung und vermeiden Verletzungen.

Die FUSSFIT-Einlage zeichnet sich aus durch:

  • Verbesserung der Körperstatik durch axiale Aufrichtung des medialen Längsgewölbes
  • Aufrichtung des Quergewölbes durch anatomische retrocapitale Abstützung
  • Korrektur der Ferse beim Auftritt durch individuell geformte Fersenschale
  • Optimaler Halt und Vermeidung von Druckstellen durch besondere Stütz- und Dämpfungselemente
  • Dämpfungsoptionen durch Belastungsreduktion der Aufprallkräfte
  • Optimale Passgenauigkeit durch Computerunterstützte Technologie

Einlagen bei Fußproblemen

Auch bei besonderen Fußproblemen bieten wir Ihnen die passende Lösung zur Linderung von Beschwerden. Für alle Indikationen gilt, dass wir die Einlagenversorgung jeweils individuell auf das Beschwerdebild des Patienten abstimmen,
Indikationen:

  • Senk-, Spreiz-, Knick- / Platt-, Hohl-, Klumpfuß
  • Hallux-rigidus
  • Hallux-valgus
  • Vor- und Mittelfußfrakturen
  • Fersenbeinfraktur
  • Fersensporn und Plantar-Fasziitis
  • diabetischer und neurophatischer Fuß
  • Beinachsenkorrekturen
  • Metatarsalgien (entzündlicher Spreizfuß)
  • Beinlängendifferenz u. v. m.

Orthopädische Einlagen für Kinderfüße

Um die besonderen Erfordernisse von Kindern gerade während des Wachstums zu berücksichtigen, haben wir individuelle Präsisionseinlagen für Kinder entwickelt. Diese führen eine behutsame Korrektur bei Kinderfüßen herbei. Die sensomotorischen FUSSFIT-Einlagen sind speziell für den Kinderfuß gemacht.

Die FUSSFIT-Einlage zeichnet sich aus durch:

  • Verbesserung der Körperstatik durch axiale Aufrichtung des medialen Längsgewölbes
  • Korrektur der Ferse beim Auftritt durch individuell geformte Fersenschale
  • Aufrichtung des Quergewölbes durch anatomische retrocapitale Abstützung
  • Stabile Führung des Fußes durch hochgezogene Seitenwände
  • Dämpfungsoptionen durch Belastungsreduktion der Aufprallkräfte
  • Optimale Passgenauigkeit durch Computergestützte Technologie

Diabetis adaptierte Fußbettung

Insbesondere Patienten mit Diabetes Mellitus können enorm von den richtigen Einlagen profitieren. Besonders hautschonendes Material und die richtige Bettung des Fußes können hier die Entstehung von Komplikationen vermeiden.

Um eine optimale Versorgung zu erreichen, gehen wir in 3 Schritten vor:

  • Elektronische Druckbelastungsmessung bzw. Pedografie
  • Anfertigung der FUSSFIT-Einlage aus Meisterhand
  • Entsprechende Maßschuhversorgung
  • Wir empfehlen eine regelmäßige Kontrolle im dreimonatigen Abstand
  • Die FUSSFIT-Einlage zeichnet sich aus durch:
  • Besonderen Schutz aufgrund hautschonender Materialien
  • Dämpfungsoptionen mittels Sandwichaufbau verschiedener Härtestufen
  • Besondere Hygiene durch abwaschbare Oberflächen
  • Ulcusentlastung aufgrund entsprechender Aussparungen

Sensomotorische Einlagen

Die sensomotorische FUSSFIT-Einlage für Jugendliche und Erwachsene ist ein Zusammenspiel aus Biomechanik unter gezielter Einflussnahme sensorischer Impulse. Somit wird der Körper über das neuromuskuläre System zu korrigierten Bewegungswiederholungen stimuliert. Die Einlagenversorgung wird verknüpft mit physiotherapeutischen Maßnahmen.
Wissenschaftlich erwiesen, verbessern sensomotorische Einlagen die Muskelreaktion. Die Blutzirkulation wird angeregt, die Wadenmuskulatur entspannt und die Gelenke werden geschont. Nach physiotherapeutischen Prinzipien wird zudem die Motorik verbessert.

Die FUSSFIT-Einlage zeichnet sich aus durch:

  • Dämpfungsoptionen durch differenzierten Mehrschicht-Aufbau
  • Sorgt für Ballenentlasung durch retrocapitalen Impuls
  • Aktivierung der Tastsensoren durch taktile Impulse im Zehensteg
  • Tonisierung von M. tibialis posterior und M. peronaeus longus
  • Aktivierung der Steigbügelmuskulatur durch Positionierung des Calcaneus

Schmerzfrei in 5 Schritten

Die Voraussetzung für eine Schmerzlinderung und der Korrektur von Fehlstellungen sind die Auswahl der richtigen Einlagen und eine exakte Analyse. Unsere Experten liefern Ihnen eine perfekte Rundumversorgung und beraten Sie eingehend in einer unserer Filialen oder direkt in unserer Zentrale in der Havelstraße 6 in 24539 Neumünster.

In nur 5 Schritten können Sie Ihre Schmerzen lindern und zu Ihrer individuell angepassten Präzisionseinlage gelangen. Und so einfach geht’s:

Schritt 1: Termin mit unseren Fachleuten vereinbaren

Kowksy Zentrale:
Havelstraße 6
24539 Neumünster
Tel. 04321/9945-31 oder orthopädie@kowksy.com

Mo.-Do.: 8.00-17.00 Uhr
Fr.: 8.00-16.00 Uhr

Kommen Sie gern vorbei. Wir freuen uns auf Sie und beraten Sie gern rund um Ihre Füße – mit oder ohne Rezept!

Schritt 2: Anamnese

Falls Sie noch keinen Arzt aufgesucht haben, führen wir die Anamnese auch vor Ort durch. Dabei handelt es sich um eine unverbindliche Auskunftsberatung, die auch ohne Rezept möglich ist. Nähere Auskünfte und eine Diagnose erhalten Sie von Ihrem Arzt.

Oft ist der Besuch bei Ihrem Hausarzt oder Orthopäden unerlässlich, denn auch Knie- Rücken-, und Hüftschmerzen können mit den Füßen zusammenhängen. Unsere erfahrenen Medzinprodukteberater und Orthopädietechniker sehen sich Ihre Füße genau an und tasten diese ab. Blasen oder Hornhautbildung lassen schnell Rückschlüsse auf Druck- bzw. Fehlbelastung zu. Im Gespräch erfragen wir, wann und wo die Beschwerden auftreten. Wir beraten individuell, was für Ihren Fuß das Beste ist.

Schritt 3: Fußabdruck

Sind Kowsky-Einlagen das Mittel der Wahl, so nehmen wir einen Trittschaumabdruck Ihres Fußes vor Ort. Diesen können Sie auch bequem in einer unserer Filialen vor Ort machen lassen. Der Abdruck dient als Vorlage für Ihre individuell angepassten Einlagen, welche exakt auf Basis der Anamnese für Sie hergestellt werden. Abschließend erhalten Sie einen Abholtermin.

Schritt 4: Fertigung

In unserer Manufaktur werden die Einlagen individuell, in der Regel innerhalb von 10 Tagen für Sie gefertigt.

Schritt 5: Abholtermin und Anpassung

Sie kommen zum vereinbarten Abholtermin. An diesem Tag bringen Sie bitte Schuhe mit, die Sie gerne und viel tragen, die genug Platz für Einlagen bieten und genug Halt für Ihren Fuß. Wir legen die Einlagen für Sie ein und Sie laufen bei uns Probe. Sitzt alles und fühlt sich nur “komisch” an, heißt es Eingewöhnen. Nehmen Sie sich dafür ca. 14 Tage Zeit.

Steigern Sie das Tragen der Einlage von Tag zu Tag. Ihr Fuß muss sich an das neue Gefühl gewöhnen. Es kann in den ersten Tagen zu Muskelkater im Fuß kommen, was nicht ungewöhnlich ist. Wenn sich allerdings nach 14 Tagen nicht das Gefühl einstellt, “auf Wolken zu laufen”, suchen Sie bitte noch einmal eine unserer Filialen oder unsere Zentrale auf.