Aktuelles

Wir haben weiterhin für Sie geöffnet!

Corona-Pandemie: Informationen und Auswirkungen

Wir sind Dienstleister in der Hilfsmittelversorgung von Patienten seit über 100 Jahren und verfügen über umfangreiche Erfahrung im Umgang in hygienisch sensiblen Bereichen. Unsere internen Hygienemaßnahmen sind seit Jahren gelebte Praxis in unserem Unternehmen. Das ist für uns alles nicht neu und tägliche Routine. Als Beispiel nennen wir nur die Bereitstellung von Material sowie die Schulungen im Bereich der hygienischen Händedesinfektion.

Die bei uns eingeführten Prozesse zur hygienischen und technischen Aufbereitung von Hilfsmitteln sind seit Jahrzehnten in unseren Betrieb implementiert. Sie werden kontinuierlich bewertet und verbessert sowie jährlich im Rahmen der DIN EN ISO 13485 Zertifizierung durch eine externe benannte Stelle auditiert.
Wir beobachten die weltweite Entwicklung der Infektion seit Dezember 2019 sehr konzentriert. Die Risiken auf unser Unternehmen ermitteln und bewerten wir regelmäßig. Konkret betrifft das die folgenden Bereiche:

•    Einkauf/Lieferketten
•     externe Prozesse und Dienstleister
•     Mitarbeitergesundheit
•     Patientengesundheit
•    Sicherstellung der dauerhaften Versorgungsaufträge

Trotzdem stellt die Verbreitung des Corona-Virus auch für uns eine neue Herausforderung dar. Alle Anstrengungen richten sich seit Ende Februar darauf, die Auswirkungen der Virusverbreitung zu vermeiden oder zumindest zu verringern. Wir achten penibel darauf, unser Unternehmen gegen den Eintrag einer Infektion zu schützen. Darüber hinaus achten wir darauf, für unsere Mitarbeiter die Auswirkungen von häuslicher Isolation soweit wie möglich zu vermeiden bzw. zu verringern.

Wir haben seit dem 16. März 2020 durch die strikte Trennung der Teams im Innen- und Außendienst ein Zwei-Schichten-System geschaffen. Somit ermöglichen wir eine Sachbearbeitung und Patientenbehandlung durch Kollegen, falls die Arbeitsfähigkeit einzelner oder mehrerer Mitarbeiter eingeschränkt wird.
Unsere Lagerbestände bei besonders nachgefragten Hilfsmitteln haben wir bereits frühzeitig deutlich erhöht, um Engpässe in der Zulieferung insbesondere an unsere Kooperationspartner abzufedern. Aufgrund der Kita- und Schulschließungen wird es zu Veränderungen in der regelmäßigen Belieferung kommen.

Viele unserer Mitarbeiter haben Kinder im Kita- oder schulpflichtigen Alter. Wir werden alles tun, um die Versorgungsqualität trotzdem aufrecht zu erhalten. Gleichzeitig bitten wir Sie um Verständnis, falls der übliche, gewohnte Service nicht immer realisierbar ist. Als Leistungserbringer im Gesundheitswesen sind wir uns unserer Verantwortung zur Sicherstellung der Leistungsfähigkeit des öffentlichen Gesundheitswesens sehr bewusst. Wir treffen alle Entscheidungen unter der Maßgabe der Sicherung der Patienten- und Mitarbeitergesundheit sowie zur größtmöglichen Entlastung unserer Partner in der medizinischen Versorgung.

Jörg Kowsky

Geschäftsführer

Zurück