Sprechen Sie uns an
Harry Pisall

Bereichsleiter Organisation, KVP

Tel. 04321 9945-0
harry.pisall@kowsky.com

Berufe im Sanitätshaus

In einem Sanitätshaus laufen die unterschiedlichsten Berufe Hand in Hand. In der Werkstatt fertigen handwerklich geschickte Leute verschiedene Hilfsmittel für Bedürftige. Orthesen und Prothesen werden angepasst, Schuheinlagen gefertigt und Kompressionswäsche maßangefertigt. im Lager sortieren und kontrollieren Fachleute die Ware fachgerecht und im Büro arbeiten fleißige Fachkräfte daran, die ganzen Vorgänge sorgfältig und ordnungsgemäß zu verwalten. Herzstück sind die Sanitätshäuser, in denen Produkte verkauft und Kunden beraten werden.

Über eine Gemeinsamtkeit verfügen jedoch alle Berufsfelder: Der Mensch steht in allen Berufen eines Sanitätshauses im Mittelpunkt. Die Beratung der Kunden und seine Individualität zieht sich durch alle Bereiche und stellt die Grundlage unserer Tätigkeiten dar. Die Berufe ergänzen sich und wir fühlen uns als große Kowsky-Familie, denn wir wollen alle das Gleiche: Unsere Kunden gut beraten und dadurch ein bisschen glücklicher machen.

Orthopädieschuhmacher/in

Orthopädieschuhmacher/in

Orthopädieschuhmacher ist ein medizinisch-technischer Handwerksberuf. Eine andere Berufsbezeichnung hierfür ist Orthopädieschuhtechniker. In diesem schönen Beruf fertigen Sie für Menschen mit Fußbeschwerden orthopädische Schuhe nach Maß an. Darüber hinaus passen Sie fertige Konfektionsschuhe an Fußprobleme und halten verschiedene orthopädieschuhtechnische Hilfsmittel zum ambulanten Einsatz bereit.

Ob Fußfehlstellung, Gehbehinderung oder die Optimierung des Bewegungsapparates: Ein Orthopädieschuhmacher hilft Kunden bei den unterschiedlichsten Anliegen. Dabei trifft Tradition auf Hightech und ist dabei immer menschenbezogen. Mit dem von uns geschulten Blick auf die Füße können Sie dann ganz lässig fragen: "Und, wie geht’s"?

 

Orthopädietechnik-Mechaniker/in

Orthopädietechnik-Mechaniker/in

In diesem interessanten Beruf fertigen Sie verschiedenste orthopädische Hilfsmittel wie Prothesen oder Orthesen an. Diese passen Sie individuell den Bedürfnissen der Patienten an. Je nach Schwerpunkt fertigst du vor allem künstliche Gliedmaßen (Prothesen), Konstruktionen zur Unterstützung von Rumpf, Armen und Beinen (Orthesen) sowie spezielle Bandagen an.

Sie beurteilen die Krankheitsbilder und beraten Patienten bei der Wahl des passenden Hilfsmittels. Sie nehmen Maß, erstellen Konstruktionszeichnungen und Modelle. Dabei verarbeiten Sie  Materialien wie Metall, Kunststoff, Holz, Gießharze oder Textilien maschinell und von Hand. Schließlich justieren Sie die orthopädischen Hilfsmittel und erklären den Patienten die Bedienung oder Handhabung.

Hier gibt es einen interessanten Film über den Beruf des Orthopädietechnik-Mechanikers: Einfach hier klicken!

 

Kaufmann/-frau im Einzelhandel oder -verkäufer/in

Kaufmann/-frau im Einzelhandel oder -verkäufer/in

Als Kaufmann/-frau sind Sie das Aushängeschild unseres Geschäftes.

Sie verkaufen Reha- und Pflegehilfsmittel, Medizinprodukte sowie Bekleidung. Im Beratungsgespräch gehen sie auf die Wünsche der Kunden ein und informieren ausführlich über jedes Produkt. Hinter den Kulissen prüfen Sie Belege und Rechnungen, bestellen neue Ware, informieren sich über alles Notwendige oder dekorieren auch mal die Schaufenster.

Langweilig wird es hier nie, denn jeder Kunde, der den Laden betritt, kommt mit seinem individuellen Anliegen. Sich darum fachmännisch zu kümmern und die beste Hilfe zu leisten – das ist unser Anspruch bei Kowsky. Den Menschen helfen zu können und sie etwas glücklicher zu machen, das ist unsere Motivation. Dabei helfen wir uns gegenseitig, damit wir uns ständig weiterentwickeln können und die Arbeit weiterhin Spaß bringt.

 

Kaufmann/-frau für Büromanagement

Kaufmann/-frau für Büromanagement

In diesem Beruf übernehmen Sie wichtige organisatorische und kaufmännisch-verwaltende Aufgaben. Denn Sie sorgen für eine ordnunggemäße Abrechnung und eine aktuelle Buchführung. Nebenbei kümmern Sie sich um den internen und externen Schriftverkehr und die allgemeine Kommunikation. Mit dem entsprechenden Engagement können Sie zur „rechten Hand des Chefs“ aufsteigen. Sie sollten strukturiert arbeiten können, gut organisiert sein und Spaß am Umgang mit Kunden haben.

 

Fachkraft für Lagerlogistik (m/w/d)

Fachkraft für Lagerlogistik (m/w/d)

Fachkräfte für Lagerlogistik nehmen Güter an, kontrollieren sie und lagern sie sach- und fachgerecht. Sie kümmern sich also um die Warenannahme und prüfen anhand der Begleitpapiere deren Menge und Beschaffenheit. Sie organisieren die Entladung der Güter, d. h., sie sortieren und lagern sie sachgerecht und wissen genau, wo der richtige Patz dafür ist. Dabei achten sie auf die richtigen Lagerbedingungen, wie z.B. die richtige Temperatur und Luftfeuchtigkeit.

Im Warenausgang planen sie die Auslieferungen. Sie stellen Lieferungen zusammen und beachten dabei alle Kostenfaktoren. Für die verpackte Ware erstellen sie Begleitpapiere (Lieferscheine, Zollerklärungen usw.). Je nach Betrieb beladen sie Lkws, Container oder Eisenbahnwaggons, bedienen Gabelstapler und sichern die Fracht gegen Verrutschen oder Auslaufen. Darüber hinaus kümmern sich die Fachkräfte für Lagerlogistik um Informations- und Materialfluss vom Einkauf bis zum Verkauf. Sie erkunden nach Bedarf neue Bezugsquellen oder Absatzmöglichkeiten, vergleichen Angebote, bestellen Waren und veranlassen deren Bezahlung.