Sprechen Sie uns an
In unseren Filialen:

Hauptsitz Neumünster-Süd
Havelstraße 6
24539 Neumünster
Telefon 04321-994587

Filiale Neumünster-Innenstadt
Kuhberg 23
24534 Neumünster
Telefon 04321 994548

Filiale Bad Bramstedt
Bleeck 25
24576 Bad Bramstedt
Telefon 04192 3282

Filiale Hohenwestedt
Lindenstraße 1
24594 Hohenwestedt
Telefon 04871 4281
 
Filiale Parchim
Buchholzallee 2
19370 Parchim
Telefon 03871 265832

Filiale Plön
Bahnhofstraße 11
24306 Plön
Telefon 04522 2450
 
Filiale Rendsburg
An der Schiffbrücke 1
24768 Rendsburg
Telefon 04331 7082701

Filiale Schwerin
Nikolaus-Otto-Straße 13
19061 Schwerin
Telefon 0385 646800

Filiale Schleswig
Plessenstr. 26
24837 Schleswig
Telefon 04621 9840998

 

 

Was bedeutet Älterwerden?

Älterwerden bedeutet auf alle Fälle eines: Veränderung. Viele Sachen fallen weg, andere kommen hinzu. Nicht jede Veränderung ist schlecht, der neue Lebensabschnitt kann durchaus positiv sein. Viele hochbetagte Menschen genießen ihre späten Jahre, auch wenn der Körper langsam altert und die Kraft nachlässt. Laut Umfrage fühlen sich die meisten Menschen jünger als sie sind. Durch die hinzugewonnene Erfahrung und Gelassenheit, lassen sich viele Dinge des Lebens leichter angehen und verstehen. Somit können ältere Leute häufig deutlich besser genießen und steigern dadurch das eintretende Glücksgefühl.

Doch was passiert eigentlich, wenn wir älter werden? Nun, in unserem Körper sorgt seit Beginn unseres Lebens die Zellteilung für Erneuerung der Körpersubstanz. Mit zunehmendem Alter verlangsamt sich die Zellteilung. Daraus resultieren Alterungsprozesse an verschiedenen Stellen, wie zum Beispiel der Haut. Die Hautzellen werden in fortgeschrittenem Alter nicht mehr so schnell nachgebildet, dadurch wirkt die Haut weniger elastisch und jugendlich. Durch die langsamere Zellteilung entstehen verschiedene Alterungsprozesse, die zu Beschwerden führen können.

Als häufigste Beschwerden im Alter gelten Herz-Kreislaufbeschwerden, Muskelveränderungen, Diabetes und andere Stoffwechsel-Erkrankungen. Lungenerkrankungen sowie Depressionen und Demenz sind außerdem weit verbreitet. Diese biologischen Alterungsprozesse kann man zwar nicht aufhalten, aber durchaus positiv beeinflussen und verlangsamen. Die Forschung geht nach heutigem Stand davon aus, dass unsere genetische Veranlagung zu 20-30 % darüber bestimmt, wie wir altern. Die anderen 70-80 % werden durch die Umwelt, die Ernährung und allgemein durch die persönliche Lebensgestaltung beeinflusst. So lässt zum Beispiel Stress schneller altern.

Kommen Sie in eines unserer Sanitätshäuser, wir beraten Sie gerne!. Dies ist ein Auszug an Hilfsmitteln, die wir Ihnen anbieten:

  • Gehstützen, Gehilfen, Gehstöcke
  • Handgriffe
  • Bewegungstrainer, Blackrolls
  • Bandagen, Orthesen, Stützmieder
  • Rollatoren
  • Toilettensitzerhöhungen
  • Schuh-Einlagen, Schuhzurichtung
  • Wärmewäsche, Heizdecken